Durchstarten als Start-up - Werbeagentur Fuchstrick
16215
single,single-post,postid-16215,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-10.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive
Businesswoman working on laptop while sitting in meeting with colleague. Business people in meeting room.

Durchstarten als Start-up

 

Die 9 wichtigsten Marketingaufgaben für Jungunternehmer

Sie wollen sich mit Ihrer eigenen Firma selbstständig machen oder stecken bereits mitten in der Gründungsphase? Wir haben hier die 9 wichtigsten Marketingaufgaben für Sie zusammengestellt, damit Ihr Start-up durchstarten kann.


1. Zielgruppen-Analyse:

Bevor Sie anfangen, die Werbetrommel zu rühren, sollten Sie zunächst herausfinden, wer Ihre Zielgruppen sind: Wem genau möchten Sie Ihr Produkt verkaufen? Wie sieht Ihr „idealer“ Kunde aus? Erst, wenn Sie die Antworten darauf kennen, lohnt sich der Entwurf einer Marketingstrategie.


2. Corporate Design
:

So trivial es auf den ersten Blick vielleicht erscheinen mag: Für die Ausstattung Ihrer Büroräume und Ihres Unternehmens im Allgemeinen benötigen Sie ein einheitliches Corporate Design. Ihre Kunden sollten Sie durch ein stimmiges Farbkonzept, ein professionelles Logo usw. auf den ersten Blick wiedererkennen.


3. Logo:

Einen passenden Namen für Ihr Unternehmen haben Sie bereits gefunden? Nicht zu unterschätzen ist auch die Bedeutung eines Firmenlogos. Ein maßgeschneidertes, hochwertiges Logo spricht Ihre Kunden visuell an und ist ebenfalls ein Teil des bereits erwähnten Corporate Designs.

Ihre Kunden sollten Sie durch ein stimmiges Farbkonzept, ein professionelles Logo usw. auf den ersten Blick wiedererkennen.


4. Website
:

Die meisten Unternehmen verrichten heutzutage zumindest einen Großteil ihrer Arbeit online oder gewinnen Kunden sogar ausschließlich über das Internet. Deshalb ist ein weiterer wichtiger Schritt die eigene Firmen-Website, welche selbstverständlich ebenfalls einen professionellen Eindruck machen sollte!


5. Werbung
:

Nun kennen Sie Ihre Zielgruppe und haben die wichtigsten Grundlagen für eine Werbekampagne geschaffen. Dafür steht Ihnen eine ganze Reihe von Online-Marketing-Tools zur Verfügung. Nutzen Sie aber auch Printwerbung in Form von Flyern, Broschüren und Visitenkarten, um Ihr Unternehmen bekannt zu machen.


6. PR und Social Media
:

Positionieren Sie Ihr noch junges Unternehmen gerade anfangs regelmäßig in den Medien. Je nach Branche kann es vorteilhafter sein, sich dafür an die klassische Presse zu halten. In vielen Fällen macht es jedoch auch Sinn, sich den diversen Social Media-Kanälen zuzuwenden.


7. Dran bleiben
:

Als Jungunternehmer sollten Sie besonders über eine Eigenschaft verfügen: Durchhaltevermögen! In den ersten fünf Jahren verschwinden über die Hälfte der Neugründungen wieder vom Markt, meist wegen mangelhafter Kundenakquise. Lassen Sie also das Marketing nicht schleifen, sobald die ersten Aufträge eintreffen!


8. Dienstleister beauftragen:

Viele Firmen haben sich darauf spezialisiert, Jungunternehmer in den ersten Geschäftsjahren zu unterstützen, im Marketingbereich besonders die Werbeagenturen. Nutzen Sie dieses Angebot, um sich selbst auf das Kerngeschäft Ihres Unternehmens konzentrieren zu können.

Verwandt: Dienstleistungsdesign bei Fuchstrick


9. Marketingausgaben
einplanen:

Als frischgebackener Gründer denkt man gründlich über jede Betriebsausgabe nach. Gerade Agenturen bieten jedoch meist Gesamtpakete an, die sich auch preislich für Start-ups lohnen. Planen Sie Ausgaben für Marketingmaßnahmen in jedem Fall bereits von Anfang an mit ein.

Die Investition zahlt sich immer aus!