Der Imagefilm - Werbeagentur Fuchstrick
16287
post-template-default,single,single-post,postid-16287,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-10.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive

Der Imagefilm

Dass ein Imagefilm zu einem gelungenen PR-Konzept gehört, wissen die meisten, aber was genau kann er bewirken? Und was zeichnet einen guten Imagefilm aus? Auf diese Fragen finden Sie hier eine Antwort. 

Was ist ein Imagefilm?

Unter einem Imagefilm versteht man ein kurzes Video mit einer Länge von 2 bis maximal 10 Minuten, das beispielsweise ein Unternehmen in werbender Weise porträtiert. 

Solche Filmbeiträge werden immer wichtiger: Allein auf Facebook werden insgesamt 100 Millionen Stunden Videos angesehen – und das jeden Tag! Die Videoplattform YouTube hat über eine Milliarde User, fast ein Drittel der Internet-User weltweit. Die Bedeutung von Videos sollte daher gerade im Business-Bereich auf keinen Fall unterschätzt werden.

Menschen bleiben deutlich (rund 2 Minuten) länger auf einer Website mit Video. Ein Imagefilm wertet die Seite somit auf, sorgt für mehr Besucher und damit auch für ein besseres Google-Ranking.

 

Was bewirkt ein Imagefilm?

Ein Imagefilm ist vielfältig einsetzbar: Einmal gedreht, kann er für die unterschiedlichsten Anlässe genutzt werden und das, ganz ohne weitere Kosten: Auf einer Messe werden damit Besucher an den Firmen-Stand gelockt. Auch Verkaufs- oder Unternehmenspräsentationen werden durch einen Imagefilm sofort aufgewertet. Er ist jedoch auch ein nützliches PR-Instrument, um Multiplikatoren (wie Journalisten oder einflussreiche Persönlichkeiten) zu erreichen, oder kann dazu dienen, Mitarbeiter näher an ihr Unternehmen zu binden bzw. neue anzuwerben.

Besonders gern wird ein Imagefilm aber im Internet verwendet, ob auf der Firmen-Website, in den sozialen Medien oder auf Video-Onlineportalen.

Die Wirkung der bewegten Bilder ist nachgewiesen: Menschen bleiben deutlich (rund 2 Minuten) länger auf einer Website mit Video. Ein Imagefilm wertet die Seite somit auf, sorgt für mehr Besucher und damit auch für ein besseres Google-Ranking. Gut gemachte Filme bleiben außerdem im Gedächtnis, werden in den sozialen Medien und auf anderen Plattformen geteilt – und erobern so auch die Herzen potenzieller neuer Kunden.

 

Worauf kommt es an?

Wer einen Imagefilm in Auftrag geben möchte, sollte auf Qualität achten.

Einen guten Imagefilm zeichnen immer eine klar erkennbare Kernbotschaft und die professionelle technische Umsetzung aus. Aber auch die richtige Musikauswahl hilft neben dem visuellen Aspekt dabei, die Botschaft zu vermitteln und weckt Emotionen beim Zuschauer.

Der Auftraggeber muss sich zunächst selbst einige Gedanken machen: Wie viel Budget steht zur Verfügung und was lässt sich damit realisieren? Welche Zielgruppe soll angesprochen und welche Botschaft vermittelt werden?

Sind diese Fragen geklärt, steht nun besonders ein gelungenes, interessantes und gerne auch humorvolles Storytelling im Mittelpunkt. Selbstverständlich ist es dabei wichtig, sich von der Konkurrenz abzuheben. Bei aller Kreativität ist jedoch ein klares und gut durchdachtes Konzept die Hauptsache für einen gelungenen Film, denn die Internet-User sind verwöhnt: Sie müssen bereits in den ersten Sekunden überzeugt werden, sonst klicken sie einfach weg.

Ist das Video jedoch professionell und gut gemacht, gibt es kaum ein PR- und Marketinginstrument, das wirkungsvoller und vielseitiger ist. Deshalb wird der Imagefilm inzwischen gerade von modernen Unternehmen mit Vorliebe eingesetzt.

Verwandt: Film & Foto bei Fuchstrick